Die Haut besteht aus mehreren Schichten und schützt unseren Körper vor verschiedenen Einflüssen. Im Gesicht ist die Haut sehr empfindlich und sollte sorgfältig behandelt und geschützt werden. Hier eignen sich Gesichtsmasken für die Gesichtspflege. Sie spenden wichtige Feuchtigkeit und versorgen die Haut mit verschiedenen Nährstoffen und Mineralien. Für die Gesichtspflege können Sie auch alternative Möglichkeiten verwenden. In diesem Artikel geht es um die Wirkung von Gesichtsmasken, was Sie bei der Gesichtspflege alles beachten müssen und alternative Möglichkeiten.

Was sind Gesichtsmasken?

Eine Gesichtsmaske dient zur intensiven Pflege der Gesichtshaut. Es gibt verschiedene Cremes, Pasten oder Gele, die Sie auf Ihre Haut auftragen können. Im ersten Schritt reinigen Sie Ihr Gesicht und tragen die Gesichtsmaske im Anschluss auf Ihre Gesichtshaut auf. Sehr beliebt sind Gesichtsmasken aus Baumwollgewebe, die Sie auf das Gesicht legen können. Die Sheet-Masken enthalten verschiedene Inhalts- und Wirkstoffe und werden einfach auf das gereinigte Gesicht gelegt.

Wirkung von Gesichtsmasken

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Gesichtsmasken enthalten unterschiedliche Mineralien, Nährstoffe und Vitamine, die beim Auftragen von der Gesichtshaut einwirken und aufgenommen werden können. Für jeden Hauttyp gibt es die passende Gesichtsmaske. Es ist wichtig, dass Sie eine Maske wählen, die zu Ihrem Hauttyp passt. Bei einer falschen Anwendung kann es zu Hautunreinheiten oder trockener Haut kommen. Nach der Anwendung einer Gesichtsmaske fühlt sich Ihre Haut geschmeidig und frisch an. Gesichtsmasken eignen sich besonders gut für die kalten Wintermonate und wirken revitalisierend und entspannend. Beim Kauf sollten Sie immer auf die Wirkung von Gesichtsmasken achten. Es gibt spezielle Masken, die Feuchtigkeit spenden, die Haut beruhigen oder Exemplare für besonders empfindliche Haut. Die Masken können auch bei Akne oder Hautschuppen verwendet werden.

Worauf sollten Sie achten?

Eine Gesichtsmaske unterstützt den Regenerationsprozess der Haut, ersetzt aber nicht die Gesichtspflege. Die Masken können aber ergänzend eingesetzt werden, um der Haut nötige Vitamine und Nährstoffe zu spenden. Gesichtsmasken mit viel Feuchtigkeit eignen sich eher für trockene Haut. Diese Masken sind bei öliger oder fettiger Haut nicht die perfekte Wahl.
Beim Kauf sollten Sie immer einen Blick auf die verschiedenen Zutaten werfen. Alkohol oder Parfüm können bei empfindlicher Haut Hautirritationen erzeugen. Personen mit einer empfindlichen Gesichtshaut sollten sich für Gesichtsmasken mit natürlichen und milden Inhaltsstoffen entscheiden. Personen mit unreiner Haut sollten sich für Heilerde– oder Schlammmasken entscheiden, die besonders viel Feuchtigkeit spenden, die Poren verkleinern und das Hautbild nachhaltig verbessern können. Wenn Sie einen normalen Hauttyp haben, können Sie verschiedene Varianten und Masken für die Gesichtspflege verwenden.
Inhaltsstoffe wie Retinol, Milchsäure und Glycolsäure wirken peelend und revitalisierend. Die Haut wird effektiver gereinigt und die Poren werden befreit. Vitamin C und Antioxidationsmittel beugen Hautalterung vor. Weitere wichtige Inhaltsstoffe in Gesichtsmasken sind Peptide, die ebenfalls revitalisierend wirken. Beim Kauf sollten Sie also auf verschiedene Inhaltsstoffe achten.
Eine gute Gesichtsmaske überzeugt mit nur wenigen Inhaltsstoffen. Wenn Sie sich für ein Produkt mit vielen ausgefallenen und verschiedenen Inhaltsstoffen entscheiden, muss es sich hier nicht um eine gute Maske mit starker Wirksamkeit handeln. Viele Inhaltsstoffe könnten keinen Einfluss haben. Wenige Zutaten und Inhaltsstoffe sind in vielen Fällen die bessere Alternative.

Welche alternativen Möglichkeiten für die Gesichtspflege gibt es?

Sie können sich anstatt einer Gesichtsmaske auch für verschiedene alternative Möglichkeiten zur Gesichtspflege entscheiden. In diesem Abschnitt werden einige alternative Möglichkeiten näher beschrieben:

  • Gesichtscreme mit natürlichen Inhaltsstoffen

    YouTube

    Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
    Mehr erfahren

    Video laden

    Auf dem Markt gibt es viele verschiedene Gesichtscremes auf natürlicher Basis. Es ist wichtig, dass Sie immer auf die einzelnen Inhaltsstoffe und Zutaten achten. Vaseline wird bei vielen günstigen ”natürlichen” Gesichtscremes und Gelen verwendet. Vaseline wird allerdings aus künstlichen Stoffen wie Silikon und Paraffin produziert. Bei der Suche nach einer Gesichtscreme mit natürlichen Inhaltsstoffen sollten Sie daher besonders auf verschiedene Siegel und Etiketten achten. Alternativ können Sie sich auch über die einzelnen Inhaltsstoffe informieren und wissen, welche Zutaten wirklich nachhaltig und natürlicher Herkunft sind.
    Diese Gesichtscremes und Gele gibt es in verschiedenen Ausführungen und für jeden Hauttyp. Sie finden also Gesichtscremes auf natürlicher Basis für fettige, trockene oder reife Haut. Es ist wichtig, dass Sie sich nicht nach dem Preis richten. Ein teures Produkt muss nicht zwangsläufig ein hochwertiges Produkt sein. Die Inhaltsstoffe sind entscheidend. Manchmal ist ein günstiges Pflegeprodukt mit nur wenigen Inhaltsstoffen qualitativ hochwertiger, als ein teures Produkt von einer bekannten Marke.
  • Salz/Öl-Gemisch für ein natürliches Gesichtspeeling

    Auf dem Markt finden Sie verschiedene Gesichtspeeling-Produkte, die umweltschädliche Zutaten enthalten, wie z. B. Mikroplastik. Salz und Öl sind alternative Möglichkeiten für ein Gesichtspeeling. Für das Peeling benötigen Sie hochwertiges Meersalz und Pflanzenöl. Das Salz können Sie auch mit hochwertigem Zucker austauschen. Beide Zutaten werden zu gleichen Teilen in einen Behälter mit Verschluss gegeben und vermengt. Am Ende wird das Gemisch geschüttelt und kann sofort auf die Gesichtshaut aufgetragen werden.

  • Apfelessig als Gesichtswasser

    Normales Gesichtswasser kann Inhaltsstoffe enthalten, auf die die Haut empfindlich reagiert. Apfelessig ist eine natürliche Alternative und kann zum Entfernen von Make-Up oder als Gesichtswasser verwendet werden. Für die Verwendung sollten Sie den Apfelessig mit Wasser zu gleichen Teilen mischen und einfach mit einem Kosmetik-Pad auf Ihr Gesicht auftragen. Natürlich können Sie auch ein verdünntes Apfelessig/Wasser-Gemisch verwenden, wenn Sie eine empfindliche Haut haben.

  • Natron als natürliches Gesichtswasser

    Natron zählt als universelles Hausmittel. Es hat reinigende Eigenschaften und ist besonders sanft für die Haut. Sie können Natron also zum Entfernen von Make-Up oder als Gesichtswasser verwenden. Das Praktische ist, dass Sie sich ein eigenes Natron-Wasser-Gemisch herstellen können. Auf einen Liter Wasser sollten Sie ca. fünf Teelöffel Natron hinzugeben. Für die Gesichtsreinigung können Sie das Natron-Wasser-Gemisch dann mit einem Tuch aus Baumwollgewebe auf Ihre Gesichtshaut auftragen. Diese natürliche Alternative eignet sich auch für empfindliche Haut.

  • Zitronenschalen

    YouTube

    Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
    Mehr erfahren

    Video laden

    Sie können Zitronenschalen als Erfrischung nach einem Bad oder Dusche verwenden. Hierzu sollten Sie die Zitronenschalen auspressen und die Schalen vorsichtig auf Ihr Gesicht reiben. Lassen Sie den Sud der Zitronenschalen etwas einziehen und spülen Sie dann Ihr Gesicht mit etwas Wasser ab. Das Vitamin C in den Zitronenschalen wirkt revitalisierend und desinfizierend für die Haut. Beim Einreiben können Sie auch die Poren reinigen, Fett und abgestorbene Hautpartikel entfernen. Zitronenschalen eignen sich besonders gut für fettige und unreine Haut.
  • Pflanzenöle

    Pflanzenöle eignen sich als natürliche Reinigung. Sie können Ihre Haut mit vielen Nährstoffen und Mineralien versorgen. Ein hochwertiges Pflanzenöl kann eine Gesichtscreme mit verschiedenen Inhaltsstoffen ersetzen. Besonders gute Pflanzenöle sind Kokos- und Mandelöl. Diese beiden Pflanzenöle sind bei unreiner und empfindlicher Haut sehr gut geeignet. Viele verwenden Kokos- und Mandelöl auch, weil sie einen angenehmen Geruch haben. Bei trockener Haut sollten Sie Olivenöl verwenden. Es ist wichtig, dass Sie das Pflanzenöl nach dem Bad oder der Gesichtsreinigung auftragen, wenn die Haut noch feucht ist. Dadurch kann das Pflanzenöl besser in die Poren eindringen und seine Wirkung entfalten. Sie können verschiedene Pflanzenöle ausprobieren. Sie sollten jedoch immer auf die Qualität des Pflanzenöls achten.

  • Aloe Vera

    Viele Kosmetik-Produkte enthalten Aloe-Vera. Die Pflanze hat beruhigende und feuchtigkeitsspendende Eigenschaften. Aloe-Vera-Cremes oder andere Pflegeprodukte sind verhältnismäßig teuer. Alternativ können Sie auch frische Aloe-Vera-Blätter kaufen und den ausgepressten Pflanzensaft auf Ihre Haut einmassieren. Aloe-Vera eignet sich als Gesichtscreme und wirkt revitalisierend und kühlend. Der Pflanzensaft von Aloe-Vera hilft auch effektiv bei Hautunreinheiten und kann Hautirritationen lindern. Es wird der natürliche Regenerationsprozess in der Gesichtshaut gefördert.